Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen (AGB)

AGB erstellt über den Generator der Deutschen Anwaltshotline AG

Vertragspartner

Auf Grundlage dieser Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen (AGB) kommt zwischen dem Kunden und
Studenten im Olympiazentrum e.V.
Vertreten durch Maximilian Lehmann
Adresse: Helene-Mayer-Ring 9 80809 M├╝nchen

Handelsregister: M├╝nchen
Handelsregisternummer: VR 8460
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: 844/56156
, nachfolgend Anbieter genannt, der Vertrag zustande.

Vertragsgegenstand

Durch diesen Vertrag wird der Verkauf von neue Waren aus dem Bereich/den Bereichen Veranstaltungstickets ├╝ber den Online-Shop des Anbieters geregelt. Wegen der Details des jeweiligen Angebotes wird auf die Produktbeschreibung der Angebotsseite verwiesen.

Vertragsschluss

Der Vertrag kommt ausschlie├člich im elektronischen Gesch├Ąftsverkehr ├╝ber das Shop-System zustande. Dabei stellen die dargestellten Angebote eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebots durch die Kundenbestellung dar, das der Anbieter dann annehmen kann. Der Bestellvorgang zum Vertragsschluss umfasst im Shop-System folgende Schritte:

  • Auswahl des Angebots in der gew├╝nschten Spezifikation (Gr├Â├če, Farbe, Anzahl)
  • Einlegen des Angebots in den Warenkorb
  • Bet├Ątigen des Buttons ‚bestellen‘
  • Eingabe der Rechnungs- und Lieferadresse
  • Auswahl der Bezahlmethode
  • ├ťberpr├╝fung und Bearbeitung der Bestellung und aller Eingaben
  • Bet├Ątigen des Buttons ‚kostenpflichtig bestellen‘
  • Best├Ątigungsmail, dass Bestellung eingegangen ist

Mit der Zusendung der Bestellbest├Ątigung kommt der Vertrag zustande.

Vertragsdauer

Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

Preise, Versandkosten, R├╝cksendekosten

Alle Preise sind Endpreise und enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer. Wir bieten keinen Versand an. S├Ąmtliche Produkte werden virtuell zur Verf├╝gung gestellt.

Zahlungsbedingungen

Der Kunde hat ausschlie├člich folgende M├Âglichkeiten zur Zahlung: Vorab├╝berweisung, Zahlungsdienstleister (PayPal). Weitere Zahlungsarten werden nicht angeboten und werden zur├╝ckgewiesen.
Der Rechnungsbetrag ist nach Zugang der Rechnung, die alle Angaben f├╝r die ├ťberweisung enth├Ąlt und mit E-Mail verschickt wird, auf das dort angegebene Konto vorab zu ├╝berweisen. Bei Verwendung eines Treuhandservice/ Zahlungsdienstleisters erm├Âglicht es dieser dem Anbieter und Kunden, die Zahlung untereinander abzuwickeln. Dabei leitet der Treuhandservice/ Zahlungsdienstleister die Zahlung des Kunden an den Anbieter weiter. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des jeweiligen Treuhandservices/ Zahlungsdienstleisters. Der Kunde ist verpflichtet innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung den ausgewiesenen Betrag auf das auf der Rechnung angegebene Konto einzuzahlen oder zu ├╝berweisen. Die Zahlung ist ab Rechnungsdatum ohne Abzug f├Ąllig. Der Kunde kommt erst nach Mahnung in Verzug.

Lieferbedingungen

Die Ware wird umgehend nach best├Ątigtem Zahlungseingang versandt. Der Versand erfolgt durchschnittlich sp├Ątestens nach 2 Tagen. Der Unternehmer verpflichtet sich zur Lieferung am 5 Tag nach Bestelleingang. Die Regellieferzeit betr├Ągt 3 Tage, wenn in der Artikelbeschreibung nichts anderes angegeben ist. Der Anbieter versendet die Bestellung aus eigenem Lager, sobald die gesamte Bestellung dort vorr├Ątig ist.

Vertragsgestaltung

Der Kunde hat keine M├Âglichkeit selbst direkt auf den gespeicherten Vertragstext zuzugreifen. Der Kunde kann Fehler in der Eingabe w├Ąhrend des Bestellvorganges korrigieren. Hierzu kann er folgenderma├čen vorgehen: Bitte schicken Sie eine E-Mail an pl@olylust.de um den Vorgang zu kl├Ąren..

Widerrufsrecht und Kundendienst

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gr├╝nden diesen Vertrag zu widerrufen.

Bitte beachten Sie, dass der Widerruf von Tickets f├╝r die OlyLust nach ┬ž 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB (Aktivit├Ąten im Zusammenhang mit Freizeitbet├Ątigungen, wenn der Vertrag f├╝r die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht) ausgeschlossen ist.

Die Widerrufsfrist betr├Ągt vierzehn Tage ab dem Tag,

  • Im Falle eines Kaufvertrags: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Bef├Ârderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Im Falle einer Vertrags ├╝ber mehrere Waren, die der Verbraucher im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt hat und die getrennt geliefert werden: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Bef├Ârderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Im Falle eines Vertrags ├╝ber die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder St├╝cken: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Bef├Ârderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte St├╝ck in Besitz genommen haben bzw. hat.
  • Im Falle eines Vertrages zur regelm├Ą├čigen Lieferung von Waren ├╝ber einen festgelegten Zeitraum hinweg: an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Bef├Ârderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Beim Zusammentreffen mehrerer Alternativen ist der jeweils letzte Zeitpunkt ma├čgeblich.

Um Ihr Widerrufsrecht auszu├╝ben, m├╝ssen Sie uns (Studenten im Olympiazentrum e.V., Christoph Morys, Helene-Mayer-Ring 9 80809 M├╝nchen) mittels einer eindeutigen Erkl├Ąrung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax, oder E-Mail) ├╝ber Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie k├Ânnen daf├╝r das┬áMuster-Widerrufsformular┬áverwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung ├╝ber die Aus├╝bung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschlie├člich der Lieferkosten (mit Ausnahmen der zus├Ątzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie einer andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, g├╝nstige Standardlieferung gew├Ąhlt haben), unverz├╝glich und sp├Ątestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zur├╝ckzuzahlen, an dem die Mitteilung ├╝ber Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. F├╝r diese R├╝ckzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der urspr├╝nglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdr├╝cklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser R├╝ckzahlung Entgelte berechnet. Wir k├Ânnen die R├╝ckzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zur├╝ckerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zur├╝ckgesandt haben, je nachdem, welches der fr├╝here Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverz├╝glich und in jedem Fall sp├Ątestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns ├╝ber den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an Studenten im Olympiazentrum e.V., Christoph Morys, Helene-Mayer-Ring 9 80809 M├╝nchen uns zur├╝ckzusenden oder zu ├╝bergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der R├╝cksendung der Waren.

Sie m├╝ssen f├╝r einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Pr├╝fung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zur├╝ckzuf├╝hren ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Haftungsausschluss

    • Schadensersatzanspr├╝che des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sich aus den nachfolgenden Gr├╝nden nicht etwas anderes ergibt. Dies gilt auch f├╝r den Vertreter und Erf├╝llungsgehilfen des Anbieters, falls der Kunde gegen diese Anspr├╝che auf Schadensersatz erhebt. Ausgenommen sind Schadensersatzanspr├╝che des Kunden wegen Verletzung des Lebens, des K├Ârpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten, welche zur Erreichung des Vertragszieles notwendigerweise erf├╝llt werden m├╝ssen. Ebenso gilt dies nicht f├╝r Schadensersatzanspr├╝che nach grob fahrl├Ąssiger oder vors├Ątzlicher Pflichtverletzung des Anbieters oder seines gesetzlichen Vertreters oder Erf├╝llungsgehilfen.

Abtretungs- und Verpf├Ąndungsverbot

    • Anspr├╝che oder Rechte des Kunden gegen den Anbieter d├╝rfen ohne dessen Zustimmung nicht abgetreten oder verpf├Ąndet werden, es sei denn der Kunde hat ein berechtigtes Interesse an der Abtretung oder Verpf├Ąndung nachgewiesen.

Sprache, Gerichtsstand und anzuwendendes Recht

    • Der Vertrag wird in Deutsch abgefasst. Die weitere Durchf├╝hrung der Vertragsbeziehung erfolgt in Deutsch. Es findet ausschlie├člich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. F├╝r Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschr├Ąnkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gew├Âhnlichen Aufenthalt hat. Gerichtsstand ist bei Streitigkeiten mit Kunden, die kein Verbraucher, juristische Person des ├Âffentlichen Rechts oder ├Âffentlich-rechtliches Sonderverm├Âgen sind, Sitz des Anbieters.

Salvatorische Klausel

    Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB hat keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen.